Mitglieder / Albrecht  Schöne

Albrecht Schöne

Germanist

Albrecht  Schöne

Germanist

Geboren am 17. Juli 1925 in Barby (a.d. Elbe)
Unterschrift
Albrecht  Schöne

Nachdem er Krieg und Gefangenschaft überlebt und sich danach als Holzfäller durchgeschlagen hatte, studierte Schöne in Freiburg, Basel, Göttingen und Münster Germanistik, Geschichte und Philosophie, daneben ev. Theologie und Psychiatrie. 1952 promoviert, arbeitete er in einem Verlag, habilitierte sich 1957, lehrte als Professor der Deutschen Philologie zuerst in Münster, dann 30 Jahre lang in Göttingen und als Gastprofessor in den USA, Polen und Israel, wo er die Hebrew University Jerusalem beim Aufbau ihres German Deparment beraten durfte. Als Präsident der "Internationalen Vereinigung für Germanische Sprach- und Literaturwissenschaft" (1980-85) konnte er den Weltkongress der germanistischen, nordistischen, neerlandistischen und jiddistischen Hochschullehrer zum ersten Mal nach dem Krieg in Deutschland ausrichten.

Seine wissenschaftlichen Veröffentlichungen (Editionen, Kommentare, interpretierenden Abhandlungen) gelten der Literatur insbesondere des Barockzeitalters, der Aufklärung, der Goethezeit und des 20. Jahrhunderts. Gemäß der Maxime des Göttinger Ortsheiligen Lichtenberg, man sollte besser nicht "auf der Heerstraße", sondern "querfeldein marschieren und über die Gräben setzen", richteten sich seine Interessen dabei vornehmlich auf Grenzgebiete zwischen der Literaturwissenschaft und beispielsweise der Theologie ("Säkularisation als sprachbildende Kraft"), der Kunstgeschichte (mit Arbeiten zur Emblematik), der Sprachwissenschaft (Konjunktiv-Studien zu Musil, zu Lichtenberg) und den Naturwissenschaften ("Aufklärung aus dem Geist der Experimentalphysik" oder "Goethes Farbentheologie"). 

Solche Grenzüberschreitungen charakterisieren auch seine umfassend kommentierte Ausgabe von Goethes "Faust"-Dichtungen (als 'Taschenbuch' zuletzt 2018) und bestimmen einen Sammelband mit siebzehn 'politischen' Reden über Literatur: "Vom Betreten des Rasens" (2. Aufl. 2005). 

Aufnahme in den Orden 1990
Festvortrag
1993"... wie Teufel die Natur betrachten" (Faust, 10123)
Reden
1996"Solch ein Gewimmel möcht ich sehn, auf freyem Grund mit freyem Volke stehn." (Faust II, 11579 f.)
2005Erinnerung an Paul Celan
2010Der Kriegskommissar Goethe
2008"Protestation des Gewissens": Die Göttinger Sieben im Widerstand gegen den Souverän
2012Lesung aus den Pour-le-mérite-Briefen von Theodor Heuss
Bildergalerie
×
Albrecht  Schöne in Bildern der Tagungen des Ordens

Öffentliche Sitzung im Studio der Beethovenhalle, Bonn am 28. Mai 1991
Albrecht Schöne (re.) mit seinem Laudator Manfred Eigen (li.) nach Überreichung des Ordenszeichens

Öffentliche Sitzung in der Aula der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn, am 8. Juni 1993
Albrecht Schöne während seines Vortrags

Jahrestagung 1995, Sitzung der in- und ausländischen Ordensmitglieder im Palais Schaumburg, Bonn, am 29. Mai 1995
(re. Reihe, v. re.) Karl Dietrich Bracher, Hendrik B. G. Casimir, Albrecht Schöne, Gordon A. Craig, Friedrich Hirzebruch, Hermann Haken, Rolf Gutbrod, Hans Georg Zachau (verdeckt: Horst Fuhrmann), Thomas Conrad, C. F. v. Weizsäcker, Eberhard Jüngel, Sir Henry Chadwick (li. Reihe, v. li.) Bernard Andreae, Wolfgang Gerok, Albert Eschenmoser, Walter Gehring, Gerhard Casper, Stig Strömholm, Hans-Georg Gadamer, Victor F. Weisskopf, Helmut Coing, Robert Huber, György Ligeti

Gesprächsrunde zum Thema Goethe unter Teilnahme des Herrn Bundespräsidenten und der Damen der Ordensmitglieder am 30.9.1996 im Wittumspalais
1. Reihe v. li.: Ordenskanzler Hans Georg Zachau, Bundespräsident Prof. Dr. Roman Herzog, Hans-Georg Gadamer, Albrecht Schöne, dahinter v. li.: Robert M. Solow, Karl Dietrich Bracher, Frau Fuhrmann, Frau Gadamer, Gundalena Frfr. von Weizsäcker, Friedrich Hirzebruch, C. F. Frhr. von Weizsäcker, Frau Casimir, Hendrik B. G. Casimir, Hintergrund v. li.: Peter von Matt, Gordon A. Craig, Sir Henry Chadwick, Ludwig Finscher, Lady Chadwick, Thomas Conrad, Erwin Neher

Ausklang der Gesprächsrunde am 30.09.1996 im Wittumspalais
v. re.: Hans-Georg Gadamer, Albrecht Schöne, Victor F. Weisskopf, C. F. Frhr. von Weizsäcker

Öffentliche Sitzung im Großen Saal des Konzerthauses Berlin Am Gendarmenmarkt am 2. Juni 1997
von rechts: Albrecht Schöne, Peter von Matt, Heinz Maier-Leibnitz, Rudolf L. Mößbauer, Peter Busmann, Pina Bausch, Wolfgang Gerok, Albert Eschenmoser, Herr Brown, Frau Brown, Herr Francis Kuttner, Horst Fuhrmann, Frau Kuttner, Rolf Gutbrod, Bundespräsident Prof. Dr. Roman Herzog

Öffentliche Sitzung im Großen Saal des Konzerthauses Berlin, Am Gendarmenmarkt am 15. Juni 1998 Begrüßung der Ordensmitglieder durch den Herrn Bundespräsidenten, im Uhrzeigersinn: Albrecht Schöne, Fritz Stern, mit dem Rücken zur Kamera: Wolfgang Gerok, Karl Dietrich Bracher, Bundespräsident Professor Dr. Roman Herzog

Öffentliche Sitzung im Konzerthaus Berlin, Beethovensaal am 11. Juni 2001
von links: Manfred Eigen, Albrecht Schöne

Sitzung der Ordensmitglieder am 3. Juni 2002 im Hotel Inter-Continental, Berlin
von links: Albert Eschenmoser, Albrecht Schöne, Christiane Nüsslein-Volhard

Sitzung der Ordensmitglieder am 6. Juni 2004 im Hotel Inter-Continental, Berlin
von links: Albert Eschenmoser, Manfred Eigen, Albrecht Schöne

Eröffnung der Ausstellung »Pour le mérite – Vom königlichen Gelehrtenkabinett zur nationalen Bildnissammlung« in der Alten Nationalgalerie 2006
von links: Peter Raue und Albrecht Schöne

Eröffnung der Ausstellung »Pour le mérite – Vom königlichen Gelehrtenkabinett zur nationalen Bildnissammlung« in der Alten Nationalgalerie 2006
Albrecht Schöne, Imre Kertész, Paul Baltes

Die Interne Sitzung der Ordensmitglieder in Berlin 2007
Albrecht Schöne und Horst Fuhrmann

Besuch des Deutschen Historischen Museums Berlin 2007
Albrecht Schöne betrachtet die Augsburger Monatsbilder von Jörg Breu dem Älteren aus der Nähe

Aus dem Ordensleben 2008
Dialoge: Albrecht Schöne und Horst Claussen

Die Öffentliche Sitzung in Konzerthaus am Gendarmenmark Berlin 2010
Albrecht Schöne bei seinem Festvortrag

Interne Kapitelsitzung in Berlin 2010
Peter von Matt (links), Albrecht Schöne, Günther Uecker, Theodor W. Hänsch

Die Öffentliche Sitzung in Berlin 2011
Albrecht Schöne und Festredner Robert Weinberg, im Hintergrund: Dagmar Schöne und Manfred Eigen 

Interne Kapitelsitzung im Frühjahr in Berlin 2011
Hans Belting im Gespräch mit Albrecht Schöne

Interne Kapitelsitzung in Berlin am 3. Juni 2012
Günther Uecker und Albrecht Schöne

Besuch im Pergamonmuseum am 4. Juni 2012
Bernard Andreae, Albrecht Schöne und Fritz Stern vor dem Pergamonaltar

Abendessen auf Einladung der Staatsministerin am 1. Juni 2015
Monika Grütters mit Albrecht Schöne

Sitzung der Ordensmitglieder am 6. Juni 2004 im Hotel Inter-Continental, Berlin
von links: Albert Eschenmoser, Manfred Eigen, Albrecht Schöne

Frühjahrstagung in Berlin 2019 
Albrecht Schöne und Karl Schlögel im Gespräch in der Humboldt-Universität zu Berlin

1991
1993
1995
1996
1996
1997
1998
2001
2002
2004
2006
2006
2007
2007
2008
2010
2010
2011
2011
2012
2012
2014
2017
2019