Mitglieder / Albert  Eschenmoser

Albert Eschenmoser

Chemiker

Albert  Eschenmoser

Chemiker

Geboren am 5. August 1925 in Erstfeld (Kanton Uri), Schweiz
Gestorben am 14. Juli 2023 in Zürich, Schweiz
Unterschrift
Albert  Eschenmoser

Albert Eschenmoser erhielt seine Ausbildung am Kollegium St. Borromäus in Altdorf (Uri), an der Kantonsschule in St. Gallen und an der ETH Zürich, wo er 1949 das Diplom als Naturwissenschaftler erwarb. Nach seinem Doktorat 1951 am Ruzicka'schen Institut habilitierte er sich 1956 für das Fach organische Chemie und wurde am selben Institut 1960 außerordentlicher, 1965 ordentlicher Professor für allgemeine organische Chemie. Nach seiner Emeritierung im Jahre 1992 setzte er seine Forschungsarbeiten an der ETH fort und von 1996 bis 2009 am Scripps Research Institute in La Jolla (USA).

In seiner Forschung auf dem Gebiet der bioorganischen Chemie hat Eschenmoser Beiträge geleistet, zur Theorie der Biosynthese von Terpenen (biogenetische Isoprenregel), zur Strukturaufklärung von Naturstoffen, zum Verständnis der Stereochemie und des Mechanismus organisch-chemischer und biologisch-chemischer Reaktionen, zur Entwicklung neuer Methoden für die organisch-chemische Synthese und zur Totalsynthese komplexer organischer Naturstoffe (Vitamin B12). In seinem Spätwerk befasst er sich mit Experimenten zu einer chemischen Aetiologie des Strukturtyps der natürlichen Nukleinsäuren.

Er erhielt zahlreiche nationale und internationale Ehrungen und Auszeichnungen.

Aufnahme in den Orden 1992
Reden
2009Darwins "warm little pond"
Bildergalerie
×
Albert  Eschenmoser in Bildern der Tagungen des Ordens

Öffentliche Sitzung in der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn, am 8. Juni 1993
Albert Eschenmoser bei seinen Dankesworten nach der Ordensübergabe durch den Ordenskanzler Hans Georg Zachau

Jahrestagung 1995, Sitzung der in- und ausländischen Ordensmitglieder im Palais Schaumburg, Bonn, am 29. Mai 1995
(re. Reihe, v. re.) Karl Dietrich Bracher, Hendrik B. G. Casimir, Albrecht Schöne, Gordon A. Craig, Friedrich Hirzebruch, Hermann Haken, Rolf Gutbrod, Hans Georg Zachau (verdeckt: Horst Fuhrmann), Thomas Conrad, C. F. v. Weizsäcker, Eberhard Jüngel, Sir Henry Chadwick (li. Reihe, v. li.) Bernard Andreae, Wolfgang Gerok, Albert Eschenmoser, Walter Gehring, Gerhard Casper, Stig Strömholm, Hans-Georg Gadamer, Victor F. Weisskopf, Helmut Coing, Robert Huber, György Ligeti

Öffentliche Sitzung im Großen Saal des Konzerthauses Berlin Am Gendarmenmarkt am 2. Juni 1997
von rechts: Albrecht Schöne, Peter von Matt, Heinz Maier-Leibnitz, Rudolf L. Mößbauer, Peter Busmann, Pina Bausch, Wolfgang Gerok, Albert Eschenmoser, Herr Brown, Frau Brown, Herr Francis Kuttner, Horst Fuhrmann, Frau Kuttner, Rolf Gutbrod, Bundespräsident Prof. Dr. Roman Herzog

Sitzung der Ordensmitglieder am 3. Juni 2002 im Hotel Inter-Continental, Berlin
von links: Albert Eschenmoser, Albrecht Schöne, Christiane Nüsslein-Volhard

Sitzung der Ordensmitglieder am 6. Juni 2004 im Hotel Inter-Continental, Berlin
von links: Albert Eschenmoser, Manfred Eigen, Albrecht Schöne

Sitzung der Ordensmitglieder am 6. Juni 2004 im Hotel Inter-Continental, Berlin
von links: Horst Claussen, Peter von Matt, Albrecht Eschenmoser, hinten: Anton Zeilinger und Manfred Eigen

Aus dem Ordensleben 2008
Dialoge: Walter Burkert und Albert Eschenmoser

Aus dem Ordensleben 2008
Dialoge: Helmut Schwarz, Präsident der Alexander von Humboldt-Stiftung, und Albert Eschenmoser

Verleihung des Großen Verdienstkreuzes mit Stern an die ausländischen Mitglieder des Ordens 2009
Albert Eschenmoser, Robert Weinberg, Jean-Marie Lehn, Eric R. Kandel, Peter von Matt, Dani Karavan, Gerhard Casper, James J. Sheehan, Rolf Zinkernagel, Niklaus Wirth, Anton Zeilinger (von links nach rechts)

Sitzung der Ordensmitglieder am 6. Juni 2004 im Hotel Inter-Continental, Berlin
von links: Albert Eschenmoser, Manfred Eigen, Albrecht Schöne

Sitzung der Ordensmitglieder am 6. Juni 2004 im Hotel Inter-Continental, Berlin
von links: Horst Claussen, Peter von Matt, Albrecht Eschenmoser, hinten: Anton Zeilinger und Manfred Eigen

1993
1995
1997
2002
2004
2004
2008
2008
2009
2017
2017